27.03.2022

CH Media

Samuel Schumacher wechselt zur Blick-Gruppe

Der 34-Jährige startet im Sommer als Auslandreporter. Derzeit ist er Co-Ressortleiter Ausland in der Zentralredaktion von CH Media. «Der Wechsel zum Blick bedeutet für mich: Rausgehen aus der ‹Comfort Zone›», so Schumacher.
CH Media: Samuel Schumacher wechselt zur Blick-Gruppe
War für CH Media an der damaligen Demarkationslinie im ostukrainischen Donbass unterwegs: Samuel Schumacher. Das Bild machte eine Übersetzerin, die ihn begleitete. (Bild: zVg)
von Christian Beck

Samuel Schumacher, Co-Ressortleiter Ausland, verlässt CH Media Richtung Blick-Gruppe. Blick bestätigte am Freitag die Personalie. Mediensprecher Daniel Riedel: «Wir freuen uns, dass Samuel Schumacher ab Juli als Auslandreporter für uns im Einsatz sein wird.»

«Mit 17 – vor ziemlich genau 17 Jahren – habe ich meine ersten Gehversuche als Reporter für die AZ Freiamt unternommen und in jüngster Zeit viel Erfahrung auf einer der tollsten Redaktionen des Landes sammeln können», so Schumacher auf Anfrage von persoenlich.com. «Der Wechsel zum Blick bedeutet für mich: Rausgehen aus der ‹Comfort Zone› und Rausgehen in die weite Welt, wo grad ganz viel relevante Dinge passieren. Ich freue mich sehr auf das journalistische Abenteuer und hoffe auf zwei, drei Prisen Reporterglück.»

Unterwegs in der Ukraine

Kurz vor Kriegsausbruch war Samuel Schumacher als Sonderkorrespondent während acht Tagen in der Ukraine unterwegs. «Die Ukrainer sind sich bewusst, dass sie einem militärisch überlegenen Gegner gegenüberstehen. Der Wille, das Land zu verteidigen, ist riesig», sagte er vor rund einem Monat in einem persoenlich.com-Interview.

Warum verlässt Schumacher ausgerechnet jetzt, mitten während des Ukraine-Kriegs, seinen derzeitigen Arbeitgeber? «Ich verlasse CH Media ja nicht sofort, sondern werde hier bis Ende Juni weiter voller Elan mitanpacken. Ich hoffe fest, dass der Krieg bis dahin vorbei ist», so Schumacher. Nach 6,5 Jahren in Aarau habe er schlicht Lust auf ein neues Wagnis – und bei der Blick-Gruppe habe das Gesamtpaket prima gepasst. «Und: Mein Urgrossvater war ein Leben lang Milchmann in Luzern. Mein Grossvater hat ein Leben lang im Backoffice bei Gübelin gearbeitet. Meine Eltern führen seit bald 35 Jahren eine Praxis. Ich bewundere diese berufliche Ausdauer – aber man muss mit familiären Traditionen auch mal brechen können.»

Es gibt Gerüchte, wonach es wegen Schumachers Transfer zu einem Streit zwischen Patrik Müller, Chefredaktor der Zentralredaktion von CH Media und der Schweiz am Wochenende, und Christian Dorer, Chefredaktor der Blick-Gruppe, gekommen sein soll. Diese Gerüchte dementiert CH Media. «Wir bedauern Samuels Abgang. Aber solche Wechsel zwischen den Medienhäusern sind nichts Aussergewöhnliches», so Kommunikationschef Stefan Heini.

«Würde mich sofort bewerben»

Samuel Schumacher nehme von CH Media viele schöne Erinnerungen mit – an erhellend heftige Diskussionen, an spannende Geschichten und vor allem an ein gut aufgestelltes, nimmersattes Team. «Besonders erwähnen möchte ich meinen Co-Ressortleiter Fabian Hock, mit dem ich die vergangenen zwei Jahre gemeinsam durch diverse politische Krisen und lange Arbeitstage gegangen bin, ohne auch nur einen Misston. CH Media hat eine kleine, aber äusserst feine journalistische Crew, die tagtäglich Grosses leistet. Besonders freut mich, dass die Auslandredaktion jetzt um eine Vollzeitstelle aufgestockt wird», so der 34-Jährige. «Wäre da nicht dieser Job beim Blick, würde ich mich sofort bewerben.»

Schumacher ist seit 2019 Co-Ressortleiter Ausland bei CH Media, zuvor war er seit 2016 Reporter. Er absolvierte 2015 den Master of Arts in Geschichte und Politikwissenschaft an der Uni Zürich.

Die Ressortleitung Ausland übernimmt nun Fabian Hock. Daniel Fuchs, zurzeit im Ressort Kultur, davor langjährig Reporter und Tagesleiter, wechselt ins Auslandressort. Eine weitere Stelle ist zurzeit ausgeschrieben.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240414

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.