08.04.2020

SRF

Susanne Wille wird Abteilungsleiterin Kultur

In ihrer neuen Funktion als Kulturchefin nimmt die 45-jährige Journalistin Einsitz in der Geschäftsleitung. Sie folgt spätestens am 1. Juni auf Stefan Charles. «Kultur ist eine Kraft, die unsere Gesellschaft verbindet», so Wille.
SRF: Susanne Wille wird Abteilungsleiterin Kultur
Die neue Abteilungsleiterin Kultur von SRF heisst Susanne Wille. (Bild: SRF/Gian Vaitl)

Die neue Abteilungsleiterin Kultur von SRF heisst Susanne Wille. In ihrer neuen Funktion als Kulturchefin nimmt die 45-jährige Journalistin Einsitz in der Geschäftsleitung von SRF. Als Abteilungsleiterin Kultur tritt sie spätestens am 1. Juni die Nachfolge von Stefan Charles an, der SRF verlassen wird (persoenlich.com berichtete).

«Susanne Wille verbindet journalistische Kompetenz und Kulturaffinität», wird SRF-Direktorin Nathalie Wappler in einer Mitteilung zitiert. «Sie überzeugt neben ihrer breiten und langjährigen Erfahrung als Journalistin mit ihrer Strategiekompetenz, ihrem guten Gespür für Transformationsprozesse und ihrem Willen, die Gestaltung der Abteilung Kultur voranzutreiben und an der Weiterentwicklung von SRF aktiv mitzuwirken. Ihr abteilungsübergreifendes und themenorientiertes Denken überzeugte ebenso wie ihre kreative, lösungsorientierte Herangehensweise an Problemstellungen.»

Susanne Wille sagt zu ihrer neuen Aufgabe: «So viel ist aktuell in Bewegung. SRF stellt sich neu auf. Ich freue mich, in dieser anspruchsvollen und spannenden Zeit des digitalen Wandels Verantwortung zu übernehmen. Kultur ist eine Kraft, die unsere Gesellschaft verbindet. Dank der vielen klugen und talentierten Kolleginnen und Kollegen ist die Abteilung Kultur ein starker Grundpfeiler von SRF. Hier gilt es nun – genauso wie auch in der Information, von wo ich herkomme – einen Weg in die Zukunft zu finden. Mit gutem journalistischem Handwerk, verlässlicher Berichterstattung und viel Experimentierfreude.»

Seit 2001 bei SRF

Die künftige SRF-Kulturchefin Susanne Wille befasst sich seit mehreren Jahren intensiv mit Fragen der digitalen Transformation: Aktuell leitet sie das Qualitäts- und Steuerungsboard im Newsroom und ist Mitglied im operativen Projektteam von «SRF 2024», einem zentralen Transformationsprojekt von SRF. Ausserdem moderiert sie das Nachrichtenmagazin «10vor10» sowie diverse Spezialsendungen, beispielsweise zu den Eidgenössischen Wahlen. Parallel zu diesen Tätigkeiten hat sich Susanne Wille an der Harvard Business School und am Massachusetts Institute of Technology MIT in Digitalstrategien und Change Management weitergebildet. 

Die studierte Historikerin und Anglistin stiess 2001 zu SRF und war zunächst während zehn Jahren Moderatorin und Reporterin bei «10vor10». Danach wechselte sie als Korrespondentin ins Bundeshaus und war im Anschluss Reporterin und Moderatorin bei der «Rundschau». Im Hinblick auf die Inbetriebnahme des Newsrooms übernahm Wille Anfang 2017 innerhalb der Chefredaktion TV eine Doppelfunktion mit strategischen Aufgaben beim Umbau der Newsorganisation sowie als Moderatorin von «10vor10» und diverser politischer Sondersendungen.

Am Mittwoch wurde Wille vom Verwaltungsrat der SRG als Abteilungsleiterin Kultur und Geschäftsleitungsmitglied bei SRF gewählt. In ihrer künftigen Funktion verantwortet Susanne Wille unter anderem Radio SRF 2 Kultur, die fiktionalen Eigenproduktionen, die Angebote von SRF DOK sowie die Onlineplattform srf.ch/kultur. Nach dem Weggang von Stefan Charles wird die stellvertretende Abteilungsleiterin Barbara Gysi die Geschäfte der Abteilung Kultur bis zum Amtsantritt der neuen Kulturchefin interimistisch leiten. (pd/cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200805

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.