12.06.2019

Cannes Lions 2019

Die Löwen-Prognose für die Schweiz

Einmal Silber, viermal Bronze. Das war die Ausbeute im vergangenen Jahr. Und 2019? persoenlich.com hat bei den Schweizer Kreativen nachgefragt: Die Tipps reichen von «kaum mehr Löwen als letztes Jahr» bis zu «hoffentlich alle». Aber auch konkrete Vorhersagen gibt es.
Cannes Lions 2019: Die Löwen-Prognose für die Schweiz
Ob es auch 2019 wieder etwas zu Jubeln gibt für Dennis Lück von Jung von Matt/Limmat? (Bild: Christian Beck)
von Christian Beck

Für einen Gold-Löwen hat es im letzten Jahr nicht gereicht. Überhaupt war die Ausbeute mit fünf Trophäen eher bescheiden. Grund zum Jubeln hatten nur gerade zwei: Nebst drei Bronze-Lions von TBWA\Zürich hat Jung von Matt/Limmat einen silbernen und einen bronzenen Lion geholt. «Die Schweiz ist zu wenig radikal», so damals die Vermutung von JvM/Limmat-CEO CEO Roman Hirsbrunner zur schwachen Schweizer Bilanz.

Auch an der 66. Ausgabe des Cannes Lions International Festival of Creativity sind Schweizer Agenturen mit Arbeiten vertreten (persoenlich.com berichtete). Liegen diesmal mehr als fünf Löwen drin? Vielleicht sogar ein goldener? «Wie viele Löwen holt die Schweiz 2019?», fragte persoenlich.com die Agenturen. «Hoffentlich holt die Schweiz alle», antwortete Pablo Koerfer, Geschäftsführer und Partner bei Rod Kommunikation, mit einem Augenzwinkern.

Unknown-1_75

Etwas vorsichtiger formuliert es Michael Volkart, CEO von Hinderling Volkart: «Die Chancen auf einige Löwen sind sicher da.» Und Michael Hählen, CEO und Partner von In Flagranti freut sich «für jede Agentur, die etwas gewinnt».

«Ein Löwe und wir sind happy», sagt Cyrill Hauser, Chief Client Officer von Jung von Matt/Limmat. «Unabhängig vom Resultat finde ich, dass die Kreativbranche in der Schweiz auch im letzten Jahr bewiesen hat, dass sie auf internationalem Niveau spielen kann. Wenn es eine Prognose sein soll: Acht Löwen für die Schweiz.»

Cannes_JvM_2

Auch Webrepublic, die Cannes-Newcomer von 2019, hoffen auf einen Löwen. «Wir sind das erste Mal mit dabei und freuen uns über jede Auszeichnung. Die Gold-Boje vom Best of Swiss Web dieses Jahr gibt natürlich Mut, aber Cannes ist nochmals eine andere Liga mit anderen Spielregeln», so Tobias Zehnder, Mitgründer und Partner von Webrepublic. Sein Tipp für die Löwen-Ausbeute der Schweizer: «Sechs.»

Und wie viele Löwen holt TBWA\Zürich 2019? «Hmmm… das ist eine grosse Frage. Aber einer könnte es schon sein», sagt CEO Matthias Kiess. Und aus gesamtschweizerischer Sicht? «Ich glaube, dass die Schweizer Szene ein hartes Jahr vor sich hat. Entsprechend werden es kaum mehr Löwen als letztes Jahr sein.»

In den letzten zwölf Monaten seien in der Schweiz einige tolle Arbeiten entstanden, findet Swen Morath, CCO bei Y&R Wunderman. «Zwischen fünf und zehn Löwen können drin sein. Aber für Cannes sind solche Vorhersagen immer sehr schwierig.»

welche-werber-an-die-cote-d-azur-reisen-1607

Ziemlich konkret wird Philipp Skrabal, Partner und CCO bei Farner: «Wenn ich auf die mir bekannten Arbeiten schaue, dann könnte es ein Jahr mit vielen Löwen für wenige Arbeiten geben.» Grosse Chancen für mehrere Löwen sehe er bei Pro Infirmis von Thjnk oder Swiss Life von Ruf Lanz. «Aber ich drücke natürlich auch allen anderen die Daumen – Cannes ist immer gut für Überraschungen. Ich tippe auf insgesamt sieben Löwen.»

«Da einige Spitzenarbeiten aus der Schweiz schon letztes Jahr in Cannes am Start waren, weiss ich nicht, wie gut die Chancen dieses Jahr stehen», so Alexander Jaggy, Geschäftsführer Kreation und Partner von Thjnk Zürich. Zum einen gelte es, die fünf Löwen vom Vorjahr zu schlagen, «andererseits müssen wir olympisch hoch gewinnen, damit wir 2020 nicht nur wieder eine mikrige Juryvertretung in Cannes haben. Keine internationale Juryerfahrung heisst generell weniger internationale Erfahrung. Und die brauchen wir, wenn wir aus der Schweiz heraus agieren wollen.» Und für seine Agentur hofft Jaggy: «Ein Löwe wäre schön». Wird dieser für die Pro-Infirmis-Arbeit sein, wie von Skrabal vermutet?

Raul Serrat, Executive Creative Director von Serviceplan Suisse, will sich in Sachen Löwen-Prognose nicht aus dem Fenster lehnen. Er verweist auf einen Experten: «Da muss ich zuerst Mike Shiva konsultieren.»



persoenlich.com berichtet vor Ort über das Cannes Lions Festival, das vom 17. bis 21. Juni 2019 stattfindet. Alle Berichte und Interviews zu den Cannes Lions 2019 finden Sie hier laufend ergänzt.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190821

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.