BLOG

Humor für alle?

Fibo Deutsch

Sauglatt-Komiker Peach Weber im Show-Act und Schrei-Comedian Charles Nguela als Solo- und Publikumssieger im selben Programm, passt das zusammen? Unser Emil national, auf derselben Bühne mit Humoristin Nadia Goedhart von Energy («Fuck, Scheisse»), beisst sich das nicht? Es beisst sich, und wie!

Das Schweizer Fernsehen versuchte, das Unmögliche geniessbar zu machen. Samstagabend, beste Sendezeit, SRF1: Es trafen sich alle Spass-Prominenten und diensthabenden Künstler live im Kongresshaus Zürich zum Swiss Comedy Award, sprich Humor-Preisverleihung mit Gast-Showauftritten: Heraus kam die Quadratur des Kreises oder wie Energy sagen würde: Es ging in die Hosen.

Das Dilemma des Schweizer Fernsehens, des klassischen Fernsehens generell: Die jungen Zuschauer gewinnen und die Alten nicht vertreiben. TikTok und Millowitsch – Humor der Gegensätze united: Das geht nicht! Die alte Erkenntnis bleibt: Niemandem gefällt's dann so richtig,

Positiv: Die unaufdringliche Moderation von Stefan Büsser. Und trotz allem der Höhepunkt des Abends: Michael Mittermeiers Laudatio beim Lifetime-Award für Emil: Rührend, dass er den handschriftlichen Text seines ersten Auftritts als 12-Jähriger für den Abend nach Zürich mitbrachte: Es war die Abschrift der klassischen Emil-Nummer ab Schallplatte «Die Polizeihauptwache – Was haben Sie? Eine Bombe vor dem Haus?».


Hans Jürg (Fibo) Deutsch arbeitete seit 1960 für Ringier und hatte die verschiedensten Funktionen, unter anderem Chefredaktor der Schweizer Illustrierten.

Unsere Kolumnistinnen und Kolumnisten vertreten ihre eigene Meinung. Sie deckt sich nicht in jedem Fall mit derjenigen der Redaktion.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Die neuesten Blogs

26.09.2022 - Christian Lang

König der Selbstvermarktung – wie lange noch?

Die Profikarriere von Roger Federer ist zu Ende. Wie wirkt sich der Rücktritt auf seinen Markenwert aus?

Zum Seitenanfang20221001