02.08.2022

Rod Kommunikation

Gesucht werden Nachbarschaftshelden

Migros-Engagement setzt sich für eine gute Nachbarschaft in der Schweiz ein. Und lanciert dazu die dreiteilige #Nachbarschaftsinitative. Die Kampagne wird von Rod orchestriert.

Als grösste Detailhändlerin der Schweiz hat Migros immer schon kulturelle und gesellschaftliche Initiativen unterstützt. Die Pandemie habe die Nachbarschaft ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt, heisst es in einer Mitteilung von Rod Kommunikation. Aus diesem Grund hat das Migros-Kulturprozent Anfang Jahr beim Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) eine grosse Studie zur Nachbarschaft in der Schweiz in Auftrag gegeben.

Die Studienergebnisse haben Migros-Engagement laut Mitteilung darin bekräftigt, die #Nachbarschaftsinitiative zu lancieren, die gute Nachbarschaft konkret fördert. Denn diese lebe von kleinen Gesten und grossem Engagement. Und brauche Sorge, damit sie auch in Zukunft ein Mehrwert ist.



«Besonders in einer zunehmend digitalen, urbanisierten und in der Tendenz anonymen Schweiz gilt es, darauf zu achten, dass die Beziehungen zu unseren Nachbarinnen und Nachbarn weiterhin gepflegt werden und nicht versanden», so Hedy Graber, Leiterin der Direktion Gesellschaft & Kultur des Migros-Genossenschafts-Bundes, im persoenlich.com-Interview.

Die verschiedenen Teilprojekte werden nicht nur in der breiten Öffentlichkeit kommuniziert, sondern auch auf allen Kanälen der Migros und in Migros-Filialen in der ganzen Schweiz.

Verantwortlich bei Migros-Engagement: Hedy Graber, Stefan Schöbi, Nicole Di Natale, Esther Unternährer, Barbara Salm; Konzeption, Kreation und Realisation: Rod Kommunikation; Fotograf: Jonathan Heyer. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220817

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.