19.11.2020

Wunderman Thompson

Spots und Plakate verbreiten Wissen über Onlinebanking

Die PostFinance nutzt das durch Corona bedingte Momentum für ein gestiegenes Interesse an digitalem Banking und knüpft an die Kampagne «Wer mich kennt, der liebt mich» an.
Wunderman Thompson: Spots und Plakate verbreiten Wissen über Onlinebanking

Seit letztem Jahr bewirbt PostFinance mit der Kampagne «Wer mich kennt, der liebt mich» das digitale Leistungsangebot. Dabei stand das Ziel im Mittelpunkt, den Menschen die Vorbehalte gegenüber dem digitalen Banking zu nehmen und es ihnen näherzubringen. In der Zwischenzeit hat Covid-19 dafür gesorgt, dass viel mehr Menschen auch bei den Finanzen das digitale Angebot nutzen.

Anknüpfend an die bisherige Kampagne legt Wunderman Thompson nun den Fokus auf die weitere Wissensvertiefung rund ums digitale Banking und hat dafür verschiedene Kommunikationsmassnahmen entwickelt.

f44af69d-4f3d-424c-a76c-20c7d13f40c5

a18b4610-817e-4dbb-a1bd-2db1c9c8bdb6

Auf der Imageebene soll weiterhin die schnelle Zugänglichkeit und die einfache Handhabung des digitalen Leistungsangebotes vermittelt werden. Unterstrichen von einer frischen, leichten und unkomplizierten Sprache und Visualität.

 

Um die Zielgruppe auch dort wirkungsvoll zu erreichen, wo sich ein Grossteil ihres Lebens abspielt, entwickelte Wunderman Thompson zusätzlich speziell auf Social Media ausgerichtete Videos. Diese wurden in Co-Creation mit dem Social Media Team von PostFinance und Webrepublic umgesetzt.

Ihr Kern ist ein Effekt, der das Swiping-Layout zwischen Instagram-Stories bzw. Carousel Ads auf Faceboot imitiert. So sehen die Videos so aus, als würde plötzlich das Handy automatisch weiterswipen oder sich der Computer selbständig machen.

Dieser Effekt soll User positiv irritieren und zum Hinschauen animieren und schafft einzigartige Möglichkeiten für Social-Media-optimiertes, simples Storytelling, das für sechs verschiedene Videos in zwei Phasen genutzt wurde, schreibt die Agentur.



In der ersten Reihe Videos werden die User damit überrascht, dass das Video aussieht, als würde es zwischen zwei Stories/Carousel-Bildern hängen bleiben. Dort sehen sie zweimal dieselbe Person, die sich selbst mit einem Wallbreak durch die zwei Stories/Bilder hilft.

In der zweiten Phase imitieren die drei Filme Stories aus dem Alltag, wie sie die Zielgruppe jeden Tag auf Social Media sieht. Bloss swipt sich das Video eben selbst durch die fiktive Foto-Story. Eine Person schiesst Selfies, eine ist in allen möglichen Lebenslagen zu sehen und eine zeigt ihre Wohnung. Die Auflösung folgt erst am Schluss: Hier geht es um digitales Banking.

 

Das durch Corona bedingte Momentum für ein gestiegenes Interesse an digitalem Banking bietet der PostFinance auch die Gelegenheit, konkrete Produktangebote, die online zugänglich sind, zu bewerben und dafür auch auf der Website vertieften Erklärcontent bereitzustellen. Dieser zeigt den Konsumenten Schritt für Schritt, wie einfach das Bestellen von Kontodokumenten, das Zahlen von Rechnungen und Online-Einkäufen oder auch nur die Abfrage des eigenen Kontostandes sind.


 

Die von Wunderman Thompson kreierten Massnahmen wurden kanalgerecht konzipiert und sind seit dem 9. November 2020 schweizweit zum Einsatz als: TV-Spot, OOH, DOOH, Display Ads sowie Online und Social Media Video Ads.

Verantwortlich bei PostFinance: Marco Serratore, Rémy Spicher, Dennis Lengacher, Sabrina Lüthi, Philipp Gasser, Lukas Riedweg; verantwortlich bei Wunderman Thompson: Swen Morath (Chief Creative Officer), Stephanie Belvedere (Art Direction), Christian Schirmer (Text/Konzept), Eveline Hagenbuch, Romaine Brunner (Beratung), Saskia Kremser (Strategie), An Le, Kathrina Seiler (DTP), Marlon Perini (Programmierung), Cedric Fuchs (Art Direction Social Media), Julian Riegel (Text/Konzept Social Media).; Filmproduktion: Bubbles Film GmbH, Antonin Pevny (Regie), Frank Hasselbach (Producer); Motion Design: Robert Rauchfuss; Filmproduktion Social Media: Witwinkel GmbH; Media: Havas Media (offline Medien), Webrepublic (online Medien). (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.