04.08.2018

Schweiz aktuell

SRF zieht dem Sommerspecial den Stecker

Schluss mit Naturspektakel und eindrücklichen Bergbildern: In den nächsten beiden Jahren wird das Sommerspecial von «Schweiz aktuell» gestrichen – aus Spargründen.
Schweiz aktuell: SRF zieht dem Sommerspecial den Stecker
Sabine Dahinden posiert beim Erklimmen der Aiguille du Tour. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Das Finale des dreiwöchigen «Schweiz aktuell»-Sommerspecials «Die Alpenreise» live von Rigi Kulm vom Freitag war die allerletzte Sendung dieser Art. «Die Sommerserie fällt in den nächsten beiden Jahren voraussichtlich dem Spardruck zum Opfer», sagt Moderatorin Sabine Dahinden gegenüber blick.ch auf die Frage, ob sie sich den Sommer 2019 wieder reserviert habe. «Dass das Special aus Spargründen nächstes Jahr nicht mehr stattfinden wird, ist richtig», bestätigt SRF-Medienchefin Andrea Wenger am Samstagabend auf Anfrage von persoenlich.com.

Diese Sparmassnahme ist also Teil des grossen Reformprogramms, über das die SRG Ende Juni informiert hatte, ohne dabei ins Detail zu gehen. So sickerte erst über ein öffentlich gewordenes internes Mail durch, dass prominente Sendungen wie «Aeschbacher» oder «Nachtwach» betroffen sind.

Für «Die Alpenreise» absolvierte Dahinden mit drei Zuschauer-Teilnehmern und zwei Bergführern Hochtouren und Kletterpartien (persoenlich.com berichtete). Das Format kam bei den Besuchern offensichtlich gut an, trotz der weniger aufwändigen Produktion als früher. «Die Sommerserie ist ein Erfolg: in der ersten Woche waren rund 300’000 Zuschauer dabei. Hervorragend der Marktanteil bis über 46 Prozent. Das schafft nicht einmal der Donnschtig-Jass», schrieb etwa persoenlich.com-TV-Kritiker René Hildbrand in einer Zwischenbilanz. Und auch nach der letzten Sendung sind die Zahlen gut: laut blick.ch jeweils gegen 300'000 Zuschauer und über 40 Prozent Marktanteil. (eh)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Othmar Ponitz, 05.08.2018 15:29 Uhr
    Schade, das war eine sehr schöne Produktion. Man konnte es sogar als Werbung für Freunde im Ausland benutzen, die die Schweiz nicht kennen. Da wäre es viel vernünftiger gewesen, die hohen Saläre der Oberen zu kürzen! Schade, das findet natürlich nicht statt! Freundliche Grüsse, O. Ponitz, 8902 Urdorf
  • Peter Schwinghammer, 05.08.2018 17:21 Uhr
    Die Sendung und die Moderation hat mir sehr gefallen. Hut ab vor den Leistungen der beiden Moderatoren!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191014

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.