02.01.2021

Das war 2020

Diese Texte schaffen es in die Top Ten

Die Coronakrise hat das Jahr 2020 geprägt. Doch es waren nicht nur Artikel rund um Covid-19, für welche sich Leserinnen und Leser von persoenlich.com interessierten. Unter den meistgelesenen Texten findet sich Humorvolles ebenso wie Tragisches.
von Christian Beck
10_rueckblick
Bild: persoenlich.com


«Tagesschau» startet zu spät


Es war im März 2020, da erschien auf SRF 1 um 19.30 Uhr der Hinweis: «Es folgt: Tagesschau». Und dann kam die Wiederholung der Ausgabe von 18 Uhr. Erst um 19.46 Uhr konnte Moderatorin Katja Stauber die Zuschauerinnen und Zuschauer mit einem Hinweis auf «grosse technische Probleme» begrüssen. Der tatsächliche Grund interessierte brennend: Die «Havarie» beim Tonpult schaffte es auf Platz 10 der meistgelesenen Texte von 2020.




9_rueckblickBild: unerhoert-der-film.ch


Reto Brennwalds Dok-Film


Der frühere SRF-Moderator Reto Brennwald lässt in einem Dokumentarfilm die Kritiker der Corona-Massnahmen ausführlich zu Wort kommen. Das stündige Werk mit dem Titel «Unerhört!» gab schon zu reden, bevor es überhaupt erschien. Die Meldung auf persoenlich.com, dass der Dokfilm nun kostenlos über Vimeo abrufbar ist, verbreitete sich schnell.




8_rueckblickBild: Keystone/Dominic Steinmann


Rainer Stadler verlässt die NZZ


Der langjährige Medienredaktor Rainer Stadler hat Ende September die NZZ verlassen. Nachdem er seinen Badge abgegeben hatte, stand er persoenlich.com Rede und Antwort. «Es entstand eine Mischung aus Ausgesprochenem und Unausgesprochenem, auf deren Nährboden der Elefant im Raum heranwuchs», sagte Stadler im Interview zu den Gründen seines Abgangs. Seine Meinung zu seinem ehemaligen Arbeitgeber interessierte viele Leserinnen und Leser von persoenlich.com: Platz 8.




7_rueckblickBild: Keystone/Anthony Anex


Orange ist das neue Blau


Kaum verwunderlich, dass die Berichterstattung über die Coronakrise gleich mehrfach in den Top Ten der meistgelesenen Texte vorkommt. Verwundert war die Redaktion, dass diese eher unscheinbare Meldung – aus einem Agenturtext von Keystone-SDA – auf so grosses Interesse stiess: Die neue BAG-Direktorin Anne Lévy leitete die Phase Orange der Corona-Kampagne des Bundes ein. «Die orange Farbe soll wirklich sagen, dass es jetzt wichtig ist, die Massnahmen einzuhalten», so Lévy.




6_rueckblick
Bild: Screenshot YouTube


«Supercedi» kündigt beim Izzy-Magazin


Dieser Beitrag von Anfang 2020 ging viral: Cedric Schild will mit dem Izzy-Magazin neu verhandeln. «Ich habe meine laufenden Verträge gekündigt», sagte «Supercedi» auf Anfrage. Tatsächlich war dies der Auftakt für eine Reihe von Veränderungen: Im Oktober wurde schliesslich bekannt, dass Izzy das Comeback wagt – unter anderem mit Cedric Schild.




5_rueckblick_Kestone_GeorgiosKefalas
Bild: Keystone/Georgios Kefalas


Migros wählt Wirz zur Leadagentur


Die Agentur Wirz gewinnt den grossen und prestigeträchtigen Etat der Migros. Die neue Kommunikation soll «einfacher, orchestrierter und fokussierter werden», sagte der damalige Migros-Marketingchef Roman A. Müller im Interview. Mittlerweile ist Müller nicht mehr auf seinem Posten – wegen «unterschiedlichen Ansichten zur strategischen Ausrichtung». Neue Marketingchefin ist Nadine Hess.




Bildschirmfoto 2020-12-10 um 13.48.50
Bild: Screenshot SRF


Florian Inhauser wird zum Meme


Es sind nicht immer nur die harten Fakten, die interessieren. Wegen einer Regiepanne bei der «Tagesschau» war Moderator Florian Inhauser länger im Bild als geplant. Sein unsicherer Blick in die Kamera verbreitete sich schnell im Netz. Inhausers Reaktion kam so gut an, dass schnell einige Memes die Runde machten. Angesprochen darauf, dass das Pannen-Video ihn nun womöglich zum «Meme-Star» mache, antwortete Inhauser auf Twitter: «Oh Dear!».




3_rueckblick
Bild: persoenlich.com


Start der SwissCovid-App


Noch vor dem offiziellen Launch Ende Juni konnte die Corona-Tracing-App SwissCovid bereits runtergeladen werden. Eine Panne war das aber nicht. «Dies war uns bewusst und beeinträchtigt die Ziele der Pilot-Phase nicht», sagte Gregor Lüthy, Abteilungsleiter Kommunikation und Kampagnen, gegenüber Blick. Ganz pannenfrei katapultierte sich diese Meldung auf Platz drei der meistgelesenen Texte 2020 auf persoenlich.com.




2_rueckblickBild: Thomas Lüthi


Tod von Walter Beller


Unerwartet ist im Mai Bauunternehmer Walter Beller verstorben. Flavia Schlittler, People-Redaktorin beim Blick, kennt die Bellers schon seit Jahren. Im persoenlich.com-Interview erzählte sie, was man zu den Umständen des Todes damals bereits wusste und wie es Ehefrau Irina zu diesem Zeitpunkt erging. Dieses Interview verbreitete sich weit über die Landesgrenzen hinaus.




1_rueckblickBild: Republik


Brigitte Meyer verstirbt im Alter von 50 Jahren


Dieser Todesfall hat viele tief erschüttert: Im März verstarb die Co-Chefredaktorin und Bildchefin der Republik, Brigitte Meyer. «Sie war keine Frau der langen Rede. Sondern eine Frau der schnellen Entscheidungen», schrieb Republik-Mitgründer Constantin Seibt im Nachruf. Und weiter: «Sie war bei der Arbeit entspannt, glücklich, bester Laune. Am Freitagabend war sie fertig. Als sie die Redaktion verliess, sagte sie, sie freue sich auf das Fest am Sonntag. Später an jenem Abend kippte sie ohne jede Warnung um und brach unsere Herzen, indem sie zu atmen aufhörte.» Ruhe in Frieden, Brigitte Meyer.



In der Serie «Das war 2020» greifen wir die grossen Themen des Jahres in kompakter Form nochmals auf. Hier finden Sie die Übersicht.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.